Nützliche Links

Führung im Museum

Die Geschichte des Museums

Seit 2001 ist unsere Schule nach dem großen deutschen Dichter, Dramatiker und Historiker benannt, und schon mehr als 25 Jahre existiert der Schüleraustausch mit der Anne-Frank-Realschule in  Marbach am Neckar.

1991 fand der erste Schüleraustausch statt. Seitdem besuchten viele Schüler unserer Schule das Museum des Dichters in der Heimatstadt von Schiller, Marbach. Da entstand die Idee, Schillerkonferenzen in der Oberstufe durchzuführen.

 

Für die Deutschen aus Marbach war es ungewöhnlich, dass sich die Schulen in Russland nach den Nummern unterscheiden. So schlugen sie vor, dass unsere Schule den Namen Schiller trägt. Die Realschule und der Bürgermeister von Marbach schickten einen Brief an den Gouverneur von St. Petersburg mit diesem Vorschlag. Die Schulleiterin Elena Sergeevna Ippolitova und die Deutschlehrerin Tatjana Georgievna Ershova gaben sich viel Mühe, damit die Schule das Recht bekam, Schillers Namen zu tragen.

 

Die Exposition unseres Friedrich-Schiller-Schulmuseums gibt einen Überblick über das Leben und Werk von Friedrich Schiller, macht mit den Helden seiner Werke bekannt. Die Gegenstände des kleinen Museums erhielten wir vom Deutschen Nationalen Literaturarchiv, dem Schiller-Museum in Weimar und von unserer Partnerschule in der Heimatstadt des Dichters in Marbach am Neckar. Uns haben auch die Freunde aus dem Saarland geholfen. Sehr viel haben auch die Lehrer unserer Schule und die Gäste des Museums geleistet, die uns Bücher, Reproduktionen und Fotos geschenkt haben.

 

Kontaktinformationen

school303.spb.ru

(812) 269-03-54

info@school303.spb.ru

8 (812)417-28-56 (Führer)

Russia, Sankt Petersburg, Prazhaya Straße, 36

U-Bahn "Mezhdunarodaya"

U-Bahn "Lomonosovskaya"

Friedrich-Schiller-Museum ©2019

school303.spb.ru

maschakruch@mail.ru